CDU Wietmarschen insgesamt zufrieden mit dem Ausgang der Kommunalwahl

Insgesamt zufrieden zeigte sich der Vorstand der Wietmarscher CDU bei seiner Wahlnachlese am 14. September im Turmcafe.

Hier die Ergebnisse der Kandidaten der CDU Ortsverbände Wietmarschen und Schwartenpohl:

Osseforth, Johannes 665 Stimmen (Direktmandat)

Hütten, Martin 567 Stimmen (Direktmandat)

Bökers, Heinz  555 Stimmen (Direktmandat)

Veltmaat, Hermann 465 Stimmen (Direktmandat)

Heilemann, Theo  430 Stimmen (Direktmandat)

Welling, Ralf  386 Stimmen (Direktmandat)

Mahler, Pascal  374 Stimmen (Direktmandat)

Engelbrink, Helmut  372 Stimmen (Direktmandat)

Keuter, Wilfried  317 Stimmen (Direktmandat)

Lübbers, Hermann 277 Stimmen (Direktmandat)

Havermann, Stefanie 248 Stimmen (Ersatzbewerber 2)

Koers, Elisabeth 242 Stimmen (Ersatzbewerber 3)

Wintels, Marina  156 Stimmen (Ersatzbewerber 5)

Milius, Ilona  111 Stimmen (Ersatzbewerber 7)

Mit großem Bedauern musste der Ortsvorstand zur Kenntnis nehmen, dass die vier letztgenannten, weiblichen Kandidaten es nicht in den Gemeinderat geschafft haben.

Erfreulich wertet der Ortsvorstand das durchweg gute Abschneiden der Kandidaten in den Ortsteilen Füchtenfeld, Schwartenpohl und Lohnerbruch.

Als für die gesamte Gemeinde sehr gutes Ergebnis ist zu werten, dass von den insgesamt zu Verfügung stehenden 28 Gemeinderatsmandeten satte 22 Mandate an die CDU gegangen sind. Auch die ausgeglichene Verteilung auf alle Ortsteile wird als positiv gewertet.