Wahlprogramm der Wietmarscher CDU für die Kommunalwahl 2016

Die CDU in Wietmarschen hat Ihr Wahlprogramm für die Kommunalwahl vorgestellt. Es sei in enger Abstimmung mit interessierten Bürgern, CDU-Mitgliedern und den Kandidatinnen und Kandidaten entstanden. „Wir haben gute Kandidaten und ein gutes Programm und wollen auch künftig mit einer starken CDU-Mehrheit im Gemeinderat das Zusammenleben in Wietmarschen gestalten“, unterstrich Heinz Möddel als Vorsitzender im Gemeindeverband. Er präsentierte das Programm mit seinen Vorstandskollegen Birte Gövert und Carsten Egbers sowie den drei Ortsvorsitzenden Heinz Bökers, Dieter Nüsse und August Bökers aus Wietmarschen, Lohne und Schwartenpohl am Donnerstagabend im Turmcafé.
Wietmarschen soll sich nach Willen der CDU weiter als lebenswerte und familienfreundliche Gemeinde entwickeln. „Wietmarschen ist mit seiner zentralen Lage im Städtedreieck LingenMeppen-Nordhorn für Familien und Betriebe gleichermaßen attraktiv“, hob Heinz Bökers hervor. Diesen Vorteil will die CDU mit weichen Standortfaktoren weiter ausbauen. Die bedarfsgerechte Gestaltung der Kinderbetreuung und der Schulen seien daher Kernanliegen der CDU. Insbesondere die Grundschule Lohne soll nach aktuellen pädagogischen und gesellschaftlichen Erfordernissen umgebaut werden.
In den Wirtschafts- und Radwegebau sowie die Breitbandversorgung soll ebenfalls kräftig investiert werden. „Wir wollen alle Ortsteile durch eine zeitgemäße Infrastruktur attraktiv und lebendig gestalten“, unterstrich August Bökers. Dabei nehme die Sicherheit der Schul- und Verkehrswege eine Schlüsselrolle ein.
Den Anliegen der älteren Menschen soll durch seniorengerechte und barrierefreie öffentliche Räume Rechnung getragen werden. Zudem setzt sich die CDU für eine gute Betreuung sowie Pflege-, Palliativ- und Hospizversorgung ein. Daneben will sie ältere Wohngebiete für die jetzigen Bewohner und für nachfolgende Generationen gleichermaßen attraktiv halten.
Für Erholungssuchende und Tagestouristen soll die Gemeinde noch interessanter werden. „Dazu wollen wir die Neugestaltung des Ortskerns in unserem Wallfahrtsort abschließen. Die Geschäfte und Gastronomie werden profitieren und für die Wietmarscher bedeutet das deutlich mehr Lebensqualität“, so Heinz Bökers. Nach Willen der CDU sollen die Ortskerne Orte der Begegnung sein. Man sie daher offen für neue Möglichkeiten, etwa die der WLANHotspots oder der Ladestationen für elektrische Fahrräder. Auch die Potenziale in Füchtenfeld mit dem Naturpark Moor sowie im Naherholungsgebiet Lohner Sand sollen noch stärker gehoben werden.
Das Engagement der unzähligen Ehrenamtlichen ist für die CDU die Grundvoraussetzung für die gute Situation in der Gemeinde. Das Ehrenamt möchte sie daher noch stärker unterstützen, etwa durch eine zentrale Anlaufstelle in der Verwaltung und eine bessere Anerkennung der Ehrenamtskarte. Die CDU sieht sich dabei als natürlicher Ansprechpartner der Vereine und Verbände. „Wir setzen uns mit den Vereinen zusammen. Egal ob es um Raumbedarf beim Sportverein, um Unterstützung musikalischen Gruppierungen oder um Feuerwehren geht, jeder Verein ist uns wichtig!“, machte Dieter Nüsse deutlich.
Die CDU in Wietmarschen stehe für eine Politik auf Augenhöhe mit den Bürgern. Die bewährten Anlieger- und Bürgerversammlungen sollen wo sinnvoll intensiviert werden. Daneben sei die solide Finanzierung aller Projekte zentral, um künftigen Generationen Gestaltungsspielräume zu erhalten. So konnte die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde in den letzten fünf Jahren um ein Drittel gesenkt und gleichzeitig wichtige Investitionen, etwa in den Schulen, getätigt werden. „Wir stehen für eine gemeinsame Politik für und mit unseren Bürgern in Wietmarschen“, fasste Möddel das Programm der CDU zusammen.
Die Wietmarscher CDU beschreibt in ihrem Wahlprogramm insgesamt 18 Bereiche. Diese reichen von der Familienpolitik über das Bekenntnis zur Landwirtschaft, den Feuerwehren und Sportvereinen bis zur Integrationsarbeit vor Ort. Weitere Informationen zum Wahlprogramm und zu den Kandidaten finden Sie zeitnah auf den Internetseiten der Ortsverbände (www.cdu-Wietmarschen.de, www.cdu-lohne.de).

DSC_7621_

Foto (v.l.): Die Vorstandsmitglieder im CDU Gemeindeverband Wietmarschen: Birte Gövert, Carsten Egbers, Heinz Möddel, Heinz Bökers, Dieter Nüsse und August Bökers.